Ausmotten 2012

Flugplatz Bienenfarm



Ab dem 9. April rief der Quax Verein eine Woche lang zum Saisonstart auf den Flugplatz Bienenfarm in der Nähe von Berlin. Das sogenannte "Ausmotten" wird traditionell dazu genutzt, die ersten Trainingsflüge nach der Winterpause zu absolvieren und Piloten auf neue Flugzeugmuster einzuweisen. Auch der gesellige Teil kam bei verschiedenen Ausflügen und den gemeinsamen Verpflegungspausen nicht zu kurz.
An Flugbewegungen und Typenvielfalt auf dem kleinen Flugplatz mangelte es keinesfalls. Von den beiden Chipmunks als Urgesteine des Quax Vereins, über Cessna 195, Cessna 150C, Pilatus P-3, 2xPA-18, Christen Eagle, FW-44 Stieglitz, 2x Boeing Stearman und Max Holste Broussard gab es viel zu bestaunen. Dabei nahmen nicht nur Vereinsflugzeuge teil, auch befreundete Piloten nutzten die Gelegenheit und kamen zu Besuch.


       


Während meines Aufenthaltes gab es reichlich Mitflugmöglichkeiten, die ich für air-to-air Fotos nutzte.
Bei einem abendlichen Flug entstanden die folgenden Fotos der Piper PA-18 D-EHAP. Diese "Super Cub" wird manchem durch den zur Zeit erhältlichen Plastikmodellbausatz bekannt sein. Der Fotoflieger ist in diesem Fall ebenfalls eine PA-18 "Super Cub".

       

       


Samstags stand ein Besuch des Flugplatzes Rechlin-Lärz auf dem Programm. Den Weg dorthin legten wir in Formation mit der PA-18 D-EBJB sowie der Super Decathlon D-EXFI zurück. Beide Flugzeuge sind sind in Privatbesitz und am Flughafen Paderborn-Lippstadt beziehungsweise Oerlinghausen stationiert.

       


Auf dem Rückflug begleitete uns die neueste Errungenschaft im Quax Stall. Die Boeing Stearman N2S-3 in den Farben der US Navy hört seit kurzem auf das Rufzeichen D-EQXL und wurde 1941 gebaut. Das "XL" mag als Synonym für die Größe der Stearman stehen, das "L" zusätzlich für den Spitznamen dieses Flugzeugs, "Lucy". Sie wird von einem 7-Zylinder Sternmotor Continental R670-4 mit 220 PS angetrieben.
Auch wenn ich 2010 bereits einen Fotoflug mit zwei Boeing Stearman erlebt habe, dieser Anblick war in jedem Moment wieder eine wahre Augenweide!

       


Nach vielen sehr schönen Erlebnissen vor den Toren Berlins neigte sich der Aufenthalt dem Ende entgegen. Es hieß "Koffer packen" - und Flieger bestücken.
Der Heimflug nach Paderborn-Lippstadt in der PA-18 D-EBJB verlief in Formation mit dem Stieglitz D-ENAY. Diese FW-44 ist ein schwedischer Lizenzbau aus dem Jahre 1940, grundlegend überholt und restauriert in den Jahren 2005 bis 2008. Angetrieben wird sie von einem 7-Zylinder Sternmotor mit 160 PS.

           


Zu Hause angekommen gab es noch mehr zu bestaunen. Eine C-17 der Royal Air Force war "zu Besuch" und lockte zahlreiche Besucher und natürlich Spotter an.

   


Herzlich Dank an meine Piloten Alex, James und Philipp sowie die Besatzungen der jeweiligen Flügelmänner Cyrill, Elmar, Jens, Matthias, Robert, Uli und Werner
für diesen unvergesslichen Fliegerurlaub!






Startseite - Bildergalerie