A u s r ü s t u n g & T i p s


Zu Weihnachten 2004 beschenkte ich mich selbst mit einer Fuji Finepix S5500.
Diese Kompaktkamera hatte eine Auflösung von 4 Mio. Pixel, einen 10-fach optischen Zoom und konnte auch Videos aufnehmen. Gerade auf den starken Zoom kam es mir an, da ich bewusst mit der Kamera Flugzeuge, oft auf Flugtagen, fotografieren wollte.
Gute Bilder und auch Videos macht(e) die Fuji ohne Zweifel. Der große Nachteil, einer Vielzahl der kompakten, lag allerdings in der langsamen Auslöseverzögerung und dem Autofokus.

Deshalb schlug ich bei dem Angebot eines großen Elektronikhändlers im November 2010 zu und kaufte mir eine Canon EOS 1000D. Sie wurde im Set mit zwei Objektiven verkauft, einem 18-55mm und einem 75-300mm Tele.
In der Zwischenzeit sind bereits weitere Objektive, Akkus und ein Fotorucksack dazugekommen. Im Februar 2013 wurde es Zeit für ein Upgrade, eine EOS 60D ist nun ebenfalls mit auf Reisen dabei.






Kameras:

Fuji Finepix S5500
Canon EOS 1000D
Canon EOS 60D

Objektive:
Canon EF-S 18-55mm f /3.5-5.6
Canon EF-S 17-85 f/4-5.6 IS USM
Canon EF 75-300mm f/4-5.6
Canon EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS
Canon EF 70-200mm f/4 L IS USM
Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6 L IS USM

Tamron AF 18-200mm f/3.5-6.3

Zubehör:

- Mehrere Akkus, Batteriegriff
- 2 ScanDisk Speicherkarten (8 und 16 GB)
- Canon Digital Photo Professional
- Lightroom 4
- LG FLATRON IPS225
- Lowepro Flipside 400 AW Fotorucksack, Fototasche
- Dreibein- und Einbeinstativ


Aus meiner bisherigen Erfahrung kann ich folgende Tips für den Besuch von Luftfahrtveranstaltungen geben:

Verpflegung:
Die meisten Flugtage finden während der warmen Jahreszeit statt. Essen und Trinken gibt´s eigentlich auch bei jeder Veranstaltung käuflich zu erwerben, aber Eigenversorgung schont den Geldbeutel und erspart langes Anstehen. Etwas zu trinken dabei zu haben schadet obendrein ganz bestimmt nicht.

Anreise:
Das Sprichwort von dem frühen Vogel stimmt! Zu Beginn eines Flugtages sind meistens noch nicht die Massen an Menschen unterwegs, wie zu späteren Stunden, wenn das Programm schon auf Hochtouren läuft. Es lohnt sich daher Zeit zu investieren, um ungestört und in Ruhe Fotos machen zu können. Auch sollte man nicht unbedingt mit dem Ende des Programms das Feld räumen. Erstens tun das gefühlte 10.000e weitere Besucher ebenfalls. Zweitens bieten Flugzeuge gerade im Sonnenuntergang und den letzten Lichtstrahlen sehenswerte Motive.

Technik:
Spätestens seit dem Flugtag in Soest 2010, als meiner Fuji beim allerschönsten Vorbeiflug der Ju 52 im Abendlicht der Saft ausging, weiss ich:
Ausreichend Akkus mitnehmen und den Ladestand im Auge behalten! Mir war die niedrige Energieversorgung schlichtweg im Eifer des Gefechts nicht aufgefallen.

Kleidung:
Wie gesagt, oft ist´s an Flugtagen Sommer.
Wer schon einmal mehrere Tage Ende August von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr auf einem sonnigen Flugtag war kann es bestätigen: Lockere, lange Kleidung, Hut und Sonnencreme sind unverzichtbar!


zurück zur Startseite