Fotoflug mit zwei Boeing Stearman

Flugplatz Soest/Bad Sassendorf 29.07.2011


Von meinem Fotokollegen Christian Bramkamp bekam ich den Tip, dass Hans Nordsiek mit seiner Boeing Stearman "Old Crow" zu einem Tankstop nach Soest kommen würde.
Hans war auf dem Weg von Holland zum Flugplatz Marburg-Schönstadt, um dort am Barnstormer BBQ Fly-In teilzunehmen.
Christian wollte, in Begleitung seiner Frau, aus Werdohl mit einem Flieger nach Soest kommen, um Hans anschließend auf dem Weg nach Marburg zu begleiten und air-to-air Aufnahmen zu machen. Für diesen Zubringerflug hatte er einen befreundeten Piloten des LSV Sauerland gewinnen können.

Als ich nachmittags am Flugplatz ankam hörte ich dann vom Flugleiter, dass sogar zwei Stearman kommen würden. Ein gefundenes Fressen für meine fotografische Leidenschaft!
Und tatsächlich, Hans flog in Begleitung von Rudi Nagtegaal mit seiner wunderschön lackierten Navy Stearman.

       


Hans Nordsiek kannte unseren Flugplatz bereits vom Flugtag 2010 und musste daher erstmal bei einem Stück selbstgebackenem Kuchen mit einigen bekannten Gesichtern plaudern, bevor es weitergehen sollte.

Zuvor hatte es für Christian ein schwerwiegendes logistisches Problem gegeben: Die Ankunft der Stearman verzögerte sich, und sein "Zubringerflieger" stand unter Zeitdruck. Der ganze Flug stand auf der Kippe.
Also organisierte ich kurzerhand Ersatz in Form einer DR 400 Remoqeur samt unseres Flugleiters als Piloten, der dieser Abwechslung keinesfalls abgeneigt war (und glücklicherweise schnell einen Vertreter für seinen Posten fand).
Und so ergab es sich, dass auch ich in den Genuss des Fotofluges mit den beiden "Stearmännern" kam.

   


Der anschließende Flug war ein absoluter Kracher! Noch nie zuvor hatte ich diese wunderschönen "Vögel" so nah und in der Luft gesehen.
Eine Stearman beim Start zu sehen und zu hören ist schon ein Erlebnis. Sie als Flügelmann neben sich fliegen zu sehen ist eine völlig neue und verzaubernde Erfahrung.

       


Sowohl Hans als auch Rudi hatten ihre Smoke Anlage gefüllt, so dass der Formationsflug noch imposanter wurde.

       


Viel zu schnell näherten wir uns dem Flugplatz Marburg, wo sich unsere Formation auflöste. Die knappe Stunde Flugzeit fühlte sich dabei an, als wären es bloß 15 Minuten gewesen.

           


Zum Abschluss kam Rudi nochmal nah an unsere linke Fläche. Ein gelungenes Ende!

       


Etwa 10 Minuten später landeten wir in Werdohl-Küntrop, um Christian und seine Frau dort abzusetzen.

Diesen Flug werde ich ganz sicher nicht so schnell vergessen. Nie hätte ich bei der Fahrt zum Flugplatz gedacht, abends in 3.000ft über das Sauerland zu fliegen, eskortiert von zwei Boeing Stearman.

Herzlich danken möchte ich Christian Bramkamp für den Tip, der den Stein überhaupt ins Rollen brachte.
Nicht zu vergessen
unsere Piloten Rudi Nagtegall und Hans Nordsiek sowie natürlich Hans-Jürgen Schneider. Er entschied sich vom Fleck weg uns zu fliegen, und hatte von allem zweks konzentriertem pilotieren am wenigsten.



Startseite - Bildergalerie